Einleitungsmeditation

Aus der Entspannung heraus können wir viel besser nachspüren, was gerade mit uns los ist. Wir können in den Kontakt gehen mit unserem Körper, mit einer Person, die uns geärgert hat oder mit was auch immer sich zeigt, um für uns selbst zu klären, was das mit uns zu tuen hat. Wir erlauben es uns es zu fühlen, drücken unsere Gefühle aus in Worten oder einer inneren Bewegung und schauen, was sich dann zeigt oder zu welcher Erkenntnis wir gerade kommen. Wir lösen Resonanzen auf, die uns hinderlich sind, um dann neu zu erfahren, was für eine Erfahrung möglich ist, wenn wir nicht verletzt sind sondern frei.

Es ist immer eine Frage der Ausrichtung, was Du im Leben erleben möchtest.

Die Anfangsmeditation (12min plus 43min Musik):

Einleitungsmeditation mit der Musik “Fly” von Martina Shana Haider